Kommentare 0

Radtour zum Tankumsee und das erfrischende Bad im See genossen

Heute nutzten wir das herrliche Wetter zu einer spontanen Radtour an den Tankumsee. Sechs Flüchtlinge begleiteten uns, um 14 Uhr starteten wir an der Asylunterkunft Fallersleben.

Start am Mittelalndkanal

Im Halbschatten unterwegs

 

 

 

 

 

Auf  autofreien Wegen ging es erst am Mittellandkanal, dann am Elbe-Seiten-Kanal entlang zum Tankumsee. Schnell war ein schattiges Plätzchen unter einem Baum gefunden und die erste Abkühlung genommen, die anfangs einige Überwindung kostete, war das Seewasser doch fast 10° kühler als das Wasser im Hallenbad Sandkamp. Doch nach der 14 km langen Anfahrt tat das kühle Wasser richtig gut. Erst um 18 Uhr ging es auf den Rückweg und eine baldinge Wiederholung wurde von allen Teilnehmner*innen zum Abschluss in der Unterkunft gewünscht.

Abkühlung am Ufer

Nach dem ersten Bad

 

 

 

 

 

Günter Schütte – 18. Juni 2017

Schreibe eine Antwort