Aktuelles

An dieser Stelle werden wir von hoffentlich Interessantem berichten,
was wir mit und für Flüchtlinge leisten.

___________________________________________________________________________________________________________
Am Montag, 23. Oktober 2017 findet von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr ein Aktionstag für Geflüchtete, Paten und Unterstützer im Phaeno Wolfsburg statt. Kommt vorbei…

Hier gibt es den Aushang in voller Größe.
___________________________________________________________________________________________________________

„Refugees are welcome here!“

Kundgebung und Demonstrationszug durch die Braunschweiger Innenstadt am Sonnabend, 7.10.17. Ein paar Hundert Teilnehmer forderten ein Ende der Abschiebungen, insbesondere nach Afghanistan.

___________________________________________________________________________________________________________

Fahrt nach Bergen Belsen und zum Celler Schloss mit Migranten und Unterstützern

Die Flüchtlingshilfe Wolfsburg e. V. hat in Kooperation mit dem Deutsch-Arabischen Freundeskreis am 3. September 2017 eine Informationsfahrt nach Bergen Belsen und zum Celler Schloss mit Migranten und deren Unterstützern unternommen. Wir wollten über die Deutsch-politische Vergangenheit informieren und über unsere Art, die Vergangenheit aufzuarbeiten.

Eine Teilnehmerin aus Syrien meinte in Bergen Belsen: „Wenn ich den Krieg in  meiner Heimat nicht selber erlebt hätte, dann würde ich diese Grausamkeit, die an diesem Ort passiert ist, nicht  glauben“.  Murat ist ein Jeside und hatte Erinnerungen, dass auch bei Ihrem Volk Geiseln genommen wurden.
Erstaunt hatte uns, dass auch Türken (Juden?) in den Gräbern liegen sollen. Die Aufgabe des Lagers Bergen Belsen war schwer zu verstehen. Warum sollten Menschen als Geisel genommen werden und eingetauscht werden, gegen deutsche Kriegsgefangene?

Der Schloss Besuch war für die Teilnehmer sehr spannend und völlig Neues haben sie dabei erfahren. Die Küche und die Kapelle waren sehr interessant und man wollte die Geräte und die Bilder in den Räumen erklärt haben.

Frieden wird nur möglich sein, wenn eine Aufarbeitung und ein Vergeben für alle Grausamkeiten stattgefunden hat. Das bei Menschen aus Kriegsgebieten zu bewirken, sehen wir als eine  unserer Aufgaben.

Am 08.09.2017 treffen wir uns um 17 Uhr für ein Nachgespräch im Restaurant Syria in der Poststraße 47a.

Finanziert wurde die Fahrt mit Geldern von Demokratie Leben, Bergen Belsen Stiftung niedersächsischer Gedenkstätten und durch Spendengelder.

        



___________________________________________________________________________________________________________

Als einer der ersten Gäste durften wir unseren Oberbürgermeister Herrn Mohrs an unserem Stand begrüßen. Günter Schütte zeigte ihm an der Fotowand, wie erfolgreich unsere Schwimmkurse laufen und wie viel Spaß die Kinder beim „Schnupperpaddeln“ am Allersee hatten.

Wer noch keine Zeit hatte, bei uns am Stand vorbei zu schauen – wir sind am heutigen Sonntag
(3. September) noch bis 18 Uhr vor Ort.
___________________________________________________________________________________________________________

Besucht uns am Tag der Niedersachsen!
Unser Stand befindet sich in der Innenstadt zwischen DM Drogeriemarkt und C&A.
Wir freuen uns auf euch…

___________________________________________________________________________________________________________
*** es gibt noch freie Plätze ***

Die Flüchtlingshilfe Wolfsburg e. V. veranstaltet in Kooperation mit dem Deutsch-Arabischen Freundeskreis eine Fahrt nach Bergen Belsen und zum Celler Schloss am Sonntag, 3. September 2017. Folgender Ablauf ist geplant:

07.45 Uhr Abfahrt in Wolfsburg (Achtung, geänderter Treffpunkt: Maybachstraße 4 vor AutoPlus)
Fahrt nach Bergen Belsen
10.00 Uhr Führung in Bergen Belsen
Fahrt nach Celle
14.00 Uhr Schlossführung
anschl. zur freien Verfügung
17.00 Uhr Rückfahrt nach Wolfsburg
19.00 Uhr Ankunft in Wolfsburg (Phaeno)

Teilnahme ab 14 Jahren. Die Platzanzahl ist auf 50 Personen begrenzt. Kosten: 5,00 EUR pro Person. Essen und Getränke bringt bitte jeder selbst mit.

Anmeldungen nehmen wir ab sofort entgegen.
___________________________________________________________________________________________________________


Zweiter Paddeltag auf dem Allersee                                                                                                            19. Juli 2017

Nachdem die ersten Erahrungen im 4er-Canadier gemacht waren, ging es heute in die Einer-Polo und Einer-Wanderboote. Nun waren die Paddler*innen auf sich allein gestellt, mussten das Boot auf Kurs bringen und auch halten, gar nicht so einfach bei leicht böigem Ostwind. Aber Erfahrung macht auch hier den Meister, am Nachmittag konnte schon eine halbe Seerunde erfolgreich zurückgelegt werden.

Voller Optimismus und Vorfreude, bereit für das Abenteuer

Gut aufgewärmt kann auf dem Wasser wenig passieren

 

 

 

 

Geschwister-Beratung, unter den kritischen Augen des Trainers


 

Schnupperpaddeln auf dem Allersee bei bestem Wetter                                                                5. Juli 2017

22 inzwischen erfolgreiche Schwimmer*innen (Bronze-Schein) durften heute zum Allersee kommen und dort auf dem Wasser 4er-Canadier testen. Nach einem gemeinsamen Aufwärmen auf dem Gelände des Wolfsburger Kanu-Clubs wurden die Boote ins Wasser gelassen und mit 4-6 Leuten an Bord ging es hinaus, anfangs durchaus mit gemischten Gefühlen. Nach einem warmen und kräftigenden Mittagessen und der Auswertung der ersten Bootserfahrungen ging es dann zum zweiten Mal aufs Wasser, diesmal erheblich mutiger und viel weiter hinaus. Viel zu schnell ging die zeit rum und die Boote mussten wieder an Land gebracht werden. Dann war das Reinigen der Boote und Aufräumen angesagt. Aber die vielen hilfsbereiten Hände erledigten auch diese Arbeit sehr schnell und gründlich. Nach einem kühlen Bad im See gab es noch einen selbst gebackenen Kuchen zum Abschluss.

Für alle Teilnehmer*innen und Unterstützer*innen ein toller und wiederholenswerter Tag!

Aufwärmen mit Nima

Perfektes Anlegemanöver

Gemeinsames Mittagessen im Kanuclub

Boote säubern – mit vielen Händen und schnellem Ende

Abtransport zur Lagerstelle

Ein tolles Steuerteam

Zufriedene Teilnehmer*innen

 


Radfahren lernen in Fallersleben – zweiter Tag zum Üben

Am 12. Juli um 10 Uhr treffen sich erneut Interessierte, um das Radfahren zu lernen. Wir beginnen mit Gleichgewichtsübungen auf dem Tretroller. Auf dem Laufrad wird wechselseitiges Abstoßen mit den Beinen und freies Rollen mit angehobnen Beinen geübt. Und zum Schluss wird das Auf- und Absteigen wowie das Anfahren und Abbremsen auf einem richtigen Fahrrad geübt.

Treffpunkt: Hafenstraße 28, 38442 Fallersleben

_________________________________________________________________________________________________________

Weltflüchtlingstag in Wolfsburg

Am 20. Juni lud das Integrationsreferat der Stadt Wolfsburg zusammen mit Vereinen, Institutionen und Ämtern zu einem „Come-together“ in die Fuzo. Es gab ein buntes Rahmenprogramm mit Musik und einer integrativen Theatergruppe. An verschiedenen Info- und Aktionsständen konnte man Kontakte knüpfen oder die ein oder andere Köstlichkeit genießen. Wir freuen uns schon auf die Neuauflage im nächsten Jahr…

                  

_________________________________________________________________________________________________________

Wolfsburger Stadtgespräche –  „Schlüsselland Türkei“ in der VHS

„Schlüsselland Türkei“ war am Mittwochabend Thema bei den „Wolfsburger Stadtgesprächen“. Veranstalter waren die Flüchtlingshilfe Wolfsburg e.V. und die Volkshochschule Wolfsburg.


Steffen Kirsch (VHS Wolfsburg; l.), Dündar Kelloglu und Ulrich Raschkowski (Flüchtlingshilfe; r.).

 In der Volkshochschule sprach der in der Türkei geborene Rechtsanwalt Dündar Kelloglu zu den aktuellen und brisanten Themen Menschenrechtssituation und Flüchtlingspolitik in der Türkei und die Bedeutung für Deutschland. Kelloglu spannte einen Bogen vom Osmanischen Reich, hin zu den verschiedenen Militärputschen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts bis zur aktuellen Politik des heutigen Präsidenten Erdogan. Dabei stellte Kelloglu die provokante Frage: „Hat es in der Türkei jemals eine Demokratie gegeben?“ – und beantwortete sie durch seine Ausführungen mit einem Nein.

Deutlich wurde den Zuhörerinnen und Zuhörern, wie komplex das Thema ist. Insbesondere die  Rolle des islamischen Predigers Fethullah Gülen stand im Fokus des Vortrags. Erdogan macht Gülen für den Putschversuch im Sommer letzten Jahres verantwortlich. Für einige Zeit habe es eine Allianz zwischen den Gülen nahe stehenden Eliten in Staat und Gesellschaft und Erdogan gegeben. Vor sieben Jahren sei es jedoch zum Bruch zwischen Erdogan und Gülen gekommen. In Kelloglus Analyse wurde Erdogans Motivlage deutlich: “Er hat Angst vor einem Militärputsch und will deshalb jetzt die ganze Macht.“

Im Anschluss an den Vortrag kam es zu einer engagierten Diskussion mit dem Publikum. Dabei gab Kelloglu eine pessimistische Einschätzung ab: „Ich sehe zurzeit keine Perspektive für eine Demokratisierung in der Türkei.“ Grund dafür sei auch, dass es keine ernst zu nehmende türkische Partei gebe, die sich für Demokratie einsetzt. Klar sei aber auch, so Kelloglu, dass sich eine Mehrheit der Türken Demokratie wünscht.

Weiterdiskutieren konnten alle Besucherinnen und Besucher beim Imbiss mit Köstlichkeiten des VHS-Kochkurses „Falafel begegnet Frikadelle“. Viele Besucher stellten wie Rico Petzold fest: „Durch die Betrachtung der historischen Entwicklung verstehe ich die aktuelle Situation besser.“

_________________________________________________________________________________________________________

Neue Schwimmkurse starten am 19. August 2017 um 16:45 Uhr im Hallenbad Sandkamp. Geflüchtete und deutsche Nichtschwimmer*innen sind herzlich willkommen.

Anmeldungen im Büro der Flüchtlingshilfe Wolfsburg e. V. oder per eMail.

Alle aktuell laufenden Schwimmkurse der Flüchtlingshilfe enden im Juni, dann geht es in die Sommerferienpause.

_________________________________________________________________________________________________________

Fahrt zur Kulturellen Landpartie ins Wendland

Am Sonnabend nach Himmelfahrt haben Flüchtlinge aus dem Flüchtlingsheim in der Hafenstraße, wie auch im letzten Jahr, die kulturelle Landpartie im Wendland besucht. Einige Helfer aus dem Unterstützerkreis in Fallerleben haben sie begleitet. Mit freundlicher, unbürokratischer Hilfe vom  Deutsch-Italienischen Freundeskreis e.V. wurden zwei VW  Busse zur Verfügung gestellt. In diesem Jahr hatten sich die Unterstützer etwas Besonderes einfallen lassen. Es wurden gezielt Kinder und junge Erwachsene zur Teilnahme eingeladen, die sich besonders bemühen, dass  schnelle Migration auch gut funktioniert. Der Weg führte durch die Rundlingsdörfer Diahren, Mützingen, Güstritz und Kussebode. In vielen Orten traten Straßenkünstler auf, wurde Kunsthandwerk gezeigt oder Ausstellungen angeboten oder Bio- Schafzüchter informierten über ihre Arbeit. Besonders interessant war  die Vorstellung der Gruppe „Wachstumswende Wendland“. Diese Gruppe aus dem Wendland setzt sich gegen die Verschwendung von Ressourcen und die Zerstörung der Umwelt ein. Sie handeln nach dem Motto: reparieren statt wegwerfen, tauschen statt neu kaufen und teilen statt besitzen. Alle Teilnehmer waren sich am Schluss einig, dass nicht nur das gemeinsame Picknick gut angekommen, sondern auch die gewonnenen Eindrücke bei diesem Ausflug nachwirken und zu einer Wiederholung im nächsten Jahr ermuntern werden.

U. Rutzen

_________________________________________________________________________________________________________

„Schlüsselland Türkei“
Menschenrechtssituation und Flüchtlingspolitik

Ein Vortrag von Herrn Dündar Kelloglu, Rechtsanwalt und Türkeiexperte, mit anschließender Diskussion

Ort: Volkshochschule Wolfsburg, Hugo-Junkers-Weg 5
Freier Eintritt, begrenzte Platzanzahl

_________________________________________________________________________________________________________

Am 23.03.2017 gegen 17 Uhr findet in der Katholischen Kirche in Velpke eine Informationsveranstaltung zum Thema „Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt integrieren“ statt.

Frau Muennich HWK BS und Frau Trabitz IHK BS informieren über Möglichkeiten, Geflüchtete Menschen in der Ausbildung zu begleiten und  welche Fortbildungsmaßnahmen, die sie  schon auf eine Ausbildung vorbereiten, existieren.

Menschen, die sich infomieren möchten  (Geflüchtete sind da eingeschlossen) sind herzlich willkommen.

Adresse: Oebisfelder Str. 25, 38458 Velpke (Gemeindesaal)
St. Marienkirche Velpke

__________________________________________________________________________________________________________

Die Anhörung ist der wichtigste Moment im Asylverfahren. Auf ihrer Grundlage wird entschieden, wer Schutz in Deutschland erhält und wer nicht. Flüchtlinge müssen wissen, was von ihnen in der Anhörung erwartet wird und welche Rechte sie haben. Der Infofilm „Asyl in Deutschland“ informiert in 18 Sprachen über Schutzgründe und Abläufe bei der Anhörung beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Deutschland:

www.asylindeutschland.de

https://www.facebook.com/asylindeutschland/

11.01.2017

__________________________________________________________________________________________________________

Am ersten Januar 2017 verstarb unser Mitglied Hans-Günther Bittner.

Von 1996 bis 2000 und von 2004 bis 2012 war er Sprecher der Flüchtlingshilfe Wolfsburg. Er brachte seine langjährige Erfahrung als Entwicklungshelfer in Algerien, Tunesien und Kambodscha mit zu uns nach Wolfsburg.

In den Jahren als unser Sprecher haben wir ihn als kompetent, weitblickend und großzügig erlebt. Immer blieb er den geflüchteten Menschen und uns als Flüchtlingshelfern einfühlsam zugewandt. Wir wollen uns bemühen seine behutsame Arbeit mit den Flüchtlingen in politischer Verantwortung in seinem Sinne weiterzuführen.

__________________________________________________________________________________________________________

Wir möchten die Gelegenheit nutzen, um uns bei allen Mitgliedern, ehrenamtlichen Helfern und Spendern für die Unterstützung in diesem Jahr herzlich zu bedanken. Ohne diesen Einsatz hätten wir nicht das erreichen können, was wir geschafft haben.

Wir wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr!

Bitte beachten Sie, dass unser Büro in der Zeit vom 22. Dezember 2016 bis 1. Januar 2017 geschlossen ist. Die Sprechstunden finden aber wie gewohnt Dienstags und Donnerstag von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr statt (für Sprachkurse Mittwochs von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr).

19. Dezember 2016

__________________________________________________________________________________________________________

Auch für das Jahr 2017 bieten wir wieder unseren großen Übersichtskalender mit Platz für jede Menge Eintragungen an. Wir hoffen, damit einen Beitrag zu leisten, damit Termine nicht mehr versäumt werden.
Abgeholt werden können diese kostenfrei bei der Flüchtlingshilfe Wolfsburg e. V.

7. Dezember 2016

___________________________________________________________________________________________________________