Aktuelles

 * * * * *

Unsere Jahreshauptversammlung findet statt:
am Mittwoch, 5. Juni 2024 um 17 Uhr
im ev. Paulus Kinder- und Familienzentrum (Mecklenburger Straße 29).
Um Anmeldung wird gebeten.

 * * * * *

Ab April 2024 haben wir neue Büroöffnungszeiten:

Montag
9 – 12 Uhr ▪ Britta Prager
Vereinsangelegenheiten

14 – 16 Uhr ▪ Sabri Al Hereh
Allgemeine Beratung

Dienstag
9 – 12 Uhr ▪ Britta Prager
Vereinsangelegenheiten

14 – 16 Uhr ▪ Sabri Al Hereh
Allgemeine Beratung

Mittwoch
9 – 12 Uhr ▪ Ulrich Raschkowski
Allgemeine Beratung / Vereinsangelegenheiten

9 – 12 Uhr ▪ Sabri Al Hereh
Allgemeine Beratung

Donnerstag
9 – 12 Uhr ▪ Sabri Al Hereh
Allgemeine Beratung

Freitag
14 – 16 Uhr ▪ Sabri Al Hereh
Allgemeine Beratung

 * * * * *

Am 5. April 2024 startete erneut das „Lernprojekt für Frauen mit Zuwanderungsgeschichte“, das wir in Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen nun schon zum 4. mal in Folge durchführen.

Voraussichtlich im März 2025 werden die Teilnehmerinnen dann die B1-Prüfung ablegen.

Wir freuen uns auf die Zeit mit euch und wünschen euch viel Erfolg beim Lernen der Sprache.

 
Fallersleben.

Seit 2011 wird in der Asylunterkunft Fallersleben ehrenamtlich Sprachunterricht gegeben – und das mit großem Erfolg. Haben anfangs nur Menschen aus der Unterkunft in der Hafenstraße daran teilgenommen, ist dieses zuverlässige Angebot inzwischen stadtweit bekannt und wird daher auch von Menschen aus der ganzen Stadt besucht. Nun gab es dort eine besondere Dankesaktion für die engagierten Helfer.

Aus einem kleinen Raum zog man im Oktober 2016 in eine kleine 3-Zimmer-Wohnung im neu errichteten Gebäude und hat sich dort gut eingerichtet. Alle Unterrichtsmaterialien sind vor Ort und mit einem Drucker können auch schnell Arbeitsblätter ausgedruckt werden. In allen drei Räumen, selbst in der kleinen Küche, kann unterrichtet werden, je nachdem, wie groß die Gruppe ist.

Übung für offiziellen Sprachkurs

Wer fühlt sich angesprochen vom Angebot in der Hafenstraße? Es sind vorrangig sehr motivierte Menschen, die auf einen Integrations- oder Sprachkurs warten. Da dies immer noch bis zu eineinhalb Jahre dauern kann, macht es ja auch Sinn, die Zeit zum Lernen zu nutzen und bei einem dann endlich eingehenden Kursangebot aufgrund eines Tests auch gleich höher einsteigen zu dürfen.

Und wer sind die Lehrerinnen? Den „Startschuss“ gab Brigitte Schütte, von allen nur Bria genannt. Nach ihrer Pensionierung fand sie hier ein „Hobby“ und freut sich mit den Schülerinnen über deren Lernfortschritte. Weitere (pensionierte) Lehrerinnen kamen hinzu, aber auch Menschen, die einfach nur Spaß daran hatten, anderen beim Spracherwerb zu helfen. Im letzten halben Jahr sind sogar zwei Geflüchtete sowie zwei aus Südamerika stammende Menschen hinzugestoßen. Sie alle haben ein Sprachniveau B2/C1 und sind aufgrund eigener Lernerfahrungen und in Kenntnis der Schwierigkeiten beim Erlernen der deutschen Sprache sehr gut in der Lage, sich in die Menschen hineinzudenken und ihre Schwierigkeiten zu verstehen. Daher können sie Sprachschülern auch sehr gut helfen. Gemeinsam schaffen sie es, dass die Asylschule an vier Tagen in der Woche geöffnet ist.

Diese seit nun schon vielen Jahren ehrenamtlich geleistete Arbeit wollte die Flüchtlingshilfe Wolfsburg e.V. endlich einmal richtig würdigen und lud daher zu einem Dankeschön-Essen in die Hafenstraße ein. In Gegenwart des Unterkunftsleiters Ulf Appel und der ebenfalls anwesenden 1.V orsitzenden der Flüchtlingshilfe, Ingrid Leitner, trugen sieben syrische Frauen ein von ihnen selbst zubereitetes Buffet herein, das allen Anwesenden die Sprache verschlug.

Diese Frauen haben alle in Sprachkursen der Flüchtlingshilfe Wolfsburg e.V. bei Sabri Al Hereh gelernt und wollten mit diesem Essen ihren Dank ausdrücken. Gemeinsam ließen sich alle die servierten Köstlichkeiten schmecken. Dabei genossen die Köchinnen es besonders, neben deutschen Menschen sitzen und mit ihnen kommunizieren zu können, was in ihrem sonstigen Alltag eher nicht der Fall ist. So wurde auch noch die Idee zu einer „Klönschnack“-Gruppe geboren, in der interessierte geflüchtete Menschen ihre Sprachkenntnisse in Gesprächssituationen mit Deutschen ausprobieren können. Sogar eine Kinderbetreuung wäre ggf. zu organisieren, wenn dieser Termin donnerstags in Fallersleben stattfinden sollte.

Ansprechpartner und Organisator dieser Gruppe ist Günter Schütte. Interessierte Deutsche sind herzlich eingeladen sich bei diesen Gesprächen einzubringen. Dies muss nicht wöchentlich sein, auch einmal im Monat würde sehr helfen. Rückmeldungen hierzu am besten bei der Flüchtlingshilfe Wolfsburg e.V. per eMail an fluechtlingshilfewolfsburg@wolfsburg.de.

Quelle: Wolfsburger Allgemeine Zeitung vom 19.03.2024

* * * * *

Daumen hoch fürs Ehrenamt

IM INTERVIEW: GÜNTER SCHÜTTE – EHRENAMTLICHER SCHWIMMLEHRER

https://mein.wolfsburg.de/daumen-hoch-fuers-ehrenamt/

Quelle: mein.wolfsburg.de

* * * * *

Was für eine tolle Aktion! 

Vielen Dank an das Caffé Olivier für die klare Positionierung und die Spenden!

https://www.oliviercaffe.com/c/dies-and-das/aktion-gegen-rechts

 * * * * *

Flüchtlingshilfe Wolfsburg e.V.

Samlandweg 17

38440 Wolfsburg

E-Mail: fluechtlingshilfewolfsburg@wolfsburg.de

Telefon: 05361-8986643


Fax: 05361-8986645